Wintersport- 
und 
Heimatmuseum 
Bad Sachsa

Über das Museum

Gut 100 Jahre Wintersport auf Skiern und Kufen am Ravensberg - vom Skeleton über Lenkschlitten zum Bob und vom einfachen Davos-Schlitten zur Produktion der Firma Ski-Schäfer - bilden den einen Schwerpunkt.

Der andere gibt spannende Einblicke in die Entwicklung vom Grenz- und Fuhrmannsort zur schmucken Kurstadt mit bester Luft und Villen der Harzer Bäderarchitektur (auch im Jugendstil). Besonderen Wert legen wir auf die Darstellung alter Berufe (Apotheker, Böttcher, Klempner, Polsterer, Schuhmacher...).

Das Museum wird ehrenamtlich durch den Förderverein Heimatmuseum Bad Sachsa e.V. geführt.

Öffnungszeiten:
Dienstags 15:00-17:00Uhr, der Eintritt ist kostenlos

Führungen an jedem 4. Dienstag um 15:00 Uhr

und nach telefonischer Anmeldung 05523-999 436

Adresse:
Hindenburgstraße 6
37441 Bad Sachsa

[email protected]

Aktuelles:

  • Projekt SAVe nimmt Fahrt auf. Infos hier
  • Neue Museumseite bei Facebook hier
  • Wir sind jetzt online auf museum-digital.de und präsentieren unsere Exponate. => Link zur Seite


Veranstaltungen:

  • 15.06.2024 Schmelzteichfest. Wir sind dabei von 14 bis 17 Uhr. Besuchen Sie unseren Stand. Lageplan und Infos hier
  • 08.09.2024 Tag des offenen Denkmals


Unsere Dauerausstellungen:

WINTERSPORT

Ski

Den Kern der Ausstellung bildet die Sammmlung an Ski (Touren, Abfahrt, Langlauf, Ski-Sprung) aus der Herstellung des größten norddeutsche Produzenten "Ski-Schäfer" (gegründet 1888, bis zur Jahrtausendwende).

LENKSCHLITTEN + BOB

Die Entwicklung von Lenkschlitten wurde durch Sachsaer Sportler maßgeblich entwickelt. Sie beherrschten die Deutschen Lenkschlitten-Meisterschaften von 1951 bis 1954 nach Belieben.

RENNRODELN + SKELETON

5 Klubs (Dresden, Hannover, Hildesheim, Ilmenau und Bad Sachsa) gründeten 1911 den Deutschen Rodelbund (DRB), den heutigen Bob- und Schlittenverband für Deutschland (BSD).
Bad Sachsa richtet 1914 die 3. Deutschen Rodelmeisterschaften für Herren und  Damen in einem gemeinsamen Rennen aus.

HANDWERK

Historische Berufe mit ihren Werkstätten bilden einen weiteren Schwerpunkt:
Apotheker, Böttcher, Klempner, Knopfhersteller (Perlmutt), Polsterer/Sattler, Putzmacherin, Schuhmacher, Weber...


ORTSGESCHICHTE

Sammlungen kulturhistorischer Objekte mit lokalem Bezug, Vereinswesen. Wandlung vom Handwerker- und Bauernstädtchen zum beliebten heilklimatischen Kurort mit seinen Bauten des Jugendstils 


GEMÄLDE

mit lokalen Motiven und von ortansässigen Malern sind Bestandteil dieser umfangreichen Sammlung. Zahlreiche Bilder sind auch in der Stadtbibliothek im Erdgeschoss des Gebäudes zu bestaunen

Weitere Museen + Gedenkstätten in Bad Sachsa:

GLASmuseum Steina
DIE GLÄSERNE SPUR 

Am Kirchplatz 2  

15.00-17.00 Uhr 

15.03.-14.11.:  Do - So
15.11.-14.03.:  Sa - So

NatURzeit-Museum
Bad Sachsa, Am Kurpark 6
Öffnungszeiten siehe
Tourist-Information.
Telefon 05523-47499-0 

ACHAT- und KRISTALLwelten
Seit 2023 integriert in das NatURzeit-Museum
Eine Dauerleihgabe unseres Fördervereins Heimatmuseum Bad Sachsa e.V..


Kinder des 20. Juli
Bad Sachsa, Am Kurpark 6 Öffnungszeiten siehe
Tourist-Information.
Telefon 05523-47499-0 


Zur Zeit geschlossen:
Grenzlandmuseum

Bad Sachsa, Am Kurpark 6

45 Jahre deutsche Teilungsgeschichte
im Südharz

Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Zustimmen & anzeigen”, um zuzustimmen, dass die erforderlichen Daten an Google Maps weitergeleitet werden, und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in unserer Datenschutz. Du kannst deine Zustimmung jederzeit widerrufen. Gehe dazu einfach in deine eigenen Cookie-Einstellungen.

Zustimmen & anzeigen

Kontakt

Tel. 05523 999 436

 [email protected]

Adresse

Hindenburgstraße 6
37441 Bad Sachsa

Öffnungszeiten

Dienstags 15:00-17:00 Uhr und nach telefonischer Anmeldung 05523 999 436